The Digital Cicognara Library

2705. ROY (Le), Les ruines des plus beaux monumens de la Grece, ouvrage divisée en deux parties, Paris 1758, in fol. mass.
Quest’opera rimase in grande opinione finché non giunse agli occhi del pubblico quella di Stuard eseguita con più scrupolosa esattezza. La prima parte in cui si considerano questi monumenti dal lato storico è arricchita di 27 bellissime tavole pittoresche rappresentanti le vedute intagliate da le Bas. La seconda parte ove si esaminano i monumenti dal lato architettonico contiene 32 tavole intagliate da Patte. Esemplare magnifico ril. in vit.

Les ruines des plus beaux monuments de la Grèce

Publication date(s):
1758 and 1758
Language:
French
Cicognara number:
2705
Subject:
Architektur, Cicognara, Parte Seconda, Antichità Greche, Greco-Italiche, ed Ercolanensi, Griechenland <Altertum>, Europa, Griechenland, Europe, Greece, WGS 84, and 39 22
Description:
J.D. LeRoy, der dritte von vier Söhnen eines Uhrmachers, studierte Architektur. 1755 reiste er nach Griechenland, zwei Jahre nachdem James Stuart und Nicholas Revett (Society of Dilettanti [→http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dilettanti1897ga]) aus England abgereist waren. Da sich die Publikation ihrer Reisen verzögerte, bekam LeRoy die Chance seine Arbeiten über den Parthenon und das Erechtheion als erster zu publizieren. Sein Buch hatte großen Erfolg, obwohl Stuart darin Fehler fand. Wenig später wurden Stuarts und Revetts Folie-Bände veröffentlicht. LeRoy besuchte darauf noch Corinth und fertigte vom dortigen Tempel ebenfalls Zeichnungen an. Hier irrte er bei der Zahl der Säulen trotz seiner akkuraten Vermessungen ebendort.
Series:
Archäologische Literatur, Archaeological literature, Archäologische Literatur, Cicognara, Druckschriften, and Heidelberger historische Bestände — digital: Archäologische Literatur
DCL number:
g2z